Aktuelles

√Ąlterwerden in der Grafschaft aktiv mitgestalten

Sehr geehrte Bürger in der Gemeinde Grafschaft,

 

mit diesem Schreiben möchte ich Sie über bereits Bekanntes und Neues aus dem Projekt „Älterwerden in der Grafschaft aktiv mitgestalten“ informieren. Für weitere Informationen: jeden Montagnachmittag finden Sie uns in der Anlaufstelle im Rathaus in Ringen, Zimmer A 18, Tel.: 02641/800767.

 

Neben den bereits lange und gut angenommen Angeboten, wie den Mittagstischen in Leimersdorf und in Holzweiler, dem Filmcafé in Birresdorf und den sportlichen Aktivitäten (Tanzen in Bengen, Seniorensportgruppen in Gelsdorf und in Ringen) hat sich nun eine Spaziergangsgruppe gegründet. Frau Jutta Richter und Anni Schmidt sind die beiden Organisatorinnen. Sie suchen die Routen aus und gehen dabei auf die Befindlichkeiten der angemeldeten Seniorinnen und Senioren ein. Die Spaziergangsgruppe trifft sich jeden zweiten Mittwochnachmittag. Falls Sie weitere Fragen haben oder interessierte Senioren*innen informieren möchten, stehen Frau Richter: 02641/207349 oder Frau Schmidt: 02225/3225 gerne zur Verfügung.

 

Am 15.09.2018 wird in Leimersdorf in der Mehrzweckhalle ein Workshop in Kooperation mit den Landfrauen stattfinden. Dies ist eines der generationsübergreifenden Projekte, die wir hoffentlich ausweiten können. Bei diesem Workshop können Großeltern mit ihren Enkeln Herbstdekoration basteln. Weiteres können Sie dem beigefügten Handzettel entnehmen.

 

Der Kurs „Trittsicher“ hat auch im August wieder mit neuen Kursen begonnen.

Weiterhin haben sich zwischenzeitlich bereits 11 Ehrenamtliche zusammengefunden, die eine Nachbarschaftshilfe in der Grafschaft anbieten. Auch hierzu habe ich Ihnen einen Flyer in der Anlage beigefügt. Die Ehrenamtlichen werden Senioren und Seniorinnen mit ihrem Angebot dabei unterstützen kleinere oder größere alltägliche Dinge zu bewältigen, um so lange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung bleiben zu können.

Dann noch eine Bitte an Sie:

Derzeit suchen wir aktiv weitere Ehrenamtliche für den Fahrdienst des Projektes. Der Fahrdienst wird immer mehr in Anspruch genommen und somit wird vielen Senioren*innen ermöglicht an Aktivitäten teilzunehmen. Da der Rollstuhlbus des DRK auch durch den Fahrdienst genutzt werden kann, wäre es wünschenswert, wenn sich noch weitere engagierte Bürger*innen melden würden, die bereit wären diesen Bus zu fahren und damit insbesondere Menschen, die in ihrer Mobilität stärker eingeschränkt sind, zu Aktivitäten zu fahren. Falls Sie Bürger*innen kennen, die sich gerne engagieren würden, wäre es schön, wenn Sie sie an uns weitervermitteln könnten.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Klaudia Thiesen

 

Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V.

Geschäftsstelle Ahrweiler

Sozialraumkoordinatorin

Quartiersentwicklung

 

Bahnhofstr. 5

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Tel: 02641/759860

Fax: 02641759874

thiesen-k@caritas-ahrweiler.de

 

Flyer: 2018-08-24FlyerTrittsicher1.docx