Aktuelles

Erste Besprechung f├╝r den Hochwasserschutz in Gelsdorf

Erste Besprechung für den Hochwasserschutz in Gelsdorf

 

Im Ortsbezirk Gelsdorf sind neun Maßnahmen für den Hochwasserschutz am letzten Freitag den 07.04.2017 vorgestellt worden.Die örtlichen Gegebenheiten hatten sind der Ortsbeirat und die Vertreter des Ingenieurbüros SMS aus Bonn sowie der Leiter des Bauamtes Herr Friedhelm Moog mit seiner für des Projekt eingebundenen Sachbearbeiterin Frau Meyer angesehen.

Den beiden Herren des Ingenieurbüros stellen die angedachten Maßnahmen vor. Weiter führte Herr Moog hinzu, dass diese Maßnahmen nicht statisch sind, sondern verändert werden könnten.

Alle 21 Anwesende waren sich einige das das Wasser was aus den höher gelegenen Gebiet herunterläuft, rechts oder links um den Dorf geleitet werden sollte.

Weitere Gespräche mit den Bürgern werden folgen, um die Bürger auch auf ihren eigenen Schutz aufmerksam zu machen.

Vorstellung der angedachten Hochwasserschutzma├čnahmen; Stand April 2017

Gemeinde Grafschaft                                                                 Grafschaft-Gelsdorf, den 15.03.2017

Ortsbezirk Gelsdorf

An alle OrtsbeiratsmitgIieder


Einladung der Ortsbeiratsmitglieder


Sehr geehrtes Ortsbeiratsmitglied,


am Freitag, den 07.04.2017, um 14.00 Uhr, findet eine Ortsbesichtigung im Zuge des Hochwasserschutzkonzeptes statt, zu der Sie herzlich eingeladen sind. Treffpunkt ist die Mehrzweckhalle.
Gegen 16:00Uhr findet eine Bürgerbesprechung zum angedachten Hochwasserschutzkonzept für Gelsdorf in der Mehrzweckhalle in der Altenahrer Straße statt, hierzu sind alle Bürger durch die Gemeindeverwaltung sehr herzlich eingeladen.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Ackermann
Ortsvorsteher

Ortsbeirat Gelsdorf hat am 16.03.2017 den Dreck weg Tag beschlossen

Ortsbeirat hat beschlossen das der kreisweite Dreck weg Tag in und um Gelsdorf am 08.04.2017 durchgeführt wird.
Getroffen wird sich an der Mehrzweckhalle Gelsdorf, gegen 10 Uhr.
Nach dem Dreck weg Tag wird noch in einer gemütlicher Runde
etwas gegessen und getrunken.

Bitte einen Eimer selber mitbringen!

 

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Ackermann

Ortsvorsteher

Gemeindeentwicklungskonzept f├╝r die Grafschaft

Termin

Dienstag, 16. Mai 2017 um 18.00 Uhr
für Gelsdorf und Eckendorf
Mehrzweckhalle Gelsdorf

Das Plan-Portal ist freigeschaltet!

http://www.gemeinde-grafschaft.de/gemeinde_grafschaft/Aktuelles/News%C3%BCbersicht/Gemeindeentwicklungskonzept%20f%C3%BCr%20die%20Grafschaft/Termine/

Gemeindeentwicklungskonzept für die Grafschaft

Anstehende Entwicklungen in der Grafschaft abschätzen und lenken – mit diesem Ziel hat die Gemeindeverwaltung Grafschaft die Erstellung eines integrierten Gemeinde-entwicklungskonzeptes in Auftrag gegeben. In einem bewusst kommunikativen Prozess können alle Grafschafter Bürgerinnen und Bürger in den kommenden Monaten verschiedene Möglichkeiten nutzen, sich mit Anregungen und Ideen einzubringen. Fachliche Unterstützung bekommt die Gemeinde dabei durch das Planungsbüro plan-lokal aus Dortmund sowie das Büro für kommunale Meinungsforschung Vielhaber aus Sundern.

Die Erarbeitung des zukunftsweisenden Konzeptes für die Gemeinde Grafschaft ist in zwei Phasen vorgesehen, geplant sind eine Analysephase und eine Konzeptphase. Im Fokus der ersten Phase stehen eine Bestandserhebung und -analyse der gegenwärtigen Situation in der Gemeinde sowie der aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen, denen sich die Gemeinde Grafschaft zukünftig zu stellen hat. Diese „Status Quo Analyse“ erfolgt in den für die Gemeindeentwicklung relevanten Themenfeldern. Hierzu gehören Aspekte wie Gemeinschaft, Soziales, Generationen, Nahversorgung, Infrastruktur, Mobilität, Wohnen und Bauen, Arbeiten und Gewerbe, Tourismus und Freizeit, Ökologie, Natur- und Klimaschutz sowie Energie.
                                    
Ein zweiter wesentlicher Baustein dieser ersten Phase wird die Zielanalyse sein, in der es vor allem um die Erfassung der Belange, Wünsche und Anregungen der Bewohnerschaft geht. Der gesamte Planungsprozess wird deshalb unter intensiver Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger und lokalen Akteurinnen und Akteure durchgeführt. Dabei werden viele Möglichkeiten angeboten, aktiv mitzuwirken.

Im November startete das Vorhaben Gemeindeentwicklungskonzept mit einer telefonischen Befragung der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Grafschaft, um repräsentative Erkenntnisse darüber zu erlangen, welche Meinungen, Vorstellungen und Wünsche im Zusammenhang mit der vergangenen und zukünftigen Gemeindeentwicklung bestehen. Die Befragungsergebnisse werden derzeit ausgewertet und in einer öffentlichen Veranstaltung präsentiert. Durchgeführt wurde die Befragung durch das Büro für kommunale Meinungsforschung kmf vielhaber.
Die weitere Bürgerbeteiligung erfolgt im Rahmen einer zentralen Auftaktveranstaltung in der Gemeinde Grafschaft am Dienstag, 21. Februar 2017 in der Turnhalle Ringen. Im Mai 2017 werden fünf Bürgerwerkstätten folgen, zu denen jeweils nach Ortsteilen gebündelt öffentlich eingeladen wird. Parallel dazu erhalten alle Interessierten ab Mitte Februar die Möglichkeit, auf einer eingerichteten Internetseite Ideen und Anregungen zu den zentralen Themen der Gemeindeentwicklung einzubringen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind dazu eingeladen, ihre eigenen Anliegen in das Vorhaben einzubringen. Den Link für das Plan-Portal finden Sie hier.

Die erste Phase der Konzepterstellung soll bis zum Herbst 2017 abgeschlossen sein und die Ergebnisse danach sowohl in der Bürgerschaft als auch im Gemeinderat zur Diskussion gestellt werden. Daran anschließen soll sich im zweiten Schritt die Konzeptphase.

Um einen Überblick über alle Beteiligungsmöglichkeiten zu erhalten, können Sie hier den Ablaufplan des Gemeindeentwicklungskonzeptes einsehen.

Auf dieser Internetseite werden wir Sie laufend über Pressemitteilungen, Zwischenstände und Termine für die Auftaktveranstaltung und Bürgerwerkstätten im Rahmen des Gemeindeentwicklungskonzeptes informieren.

Ansprechpartner

plan-lokal GbR
Ansprechpartner: Alfred Körbel
Bovermannstraße 8
44141 Dortmund


Telefon: 0231/952083- 26
E-Mail: alfred.koerbel@plan-lokal.de
Gemeinde Grafschaft
Bereich Gemeindeentwicklung | Wirtschaftsförderung
Ansprechpartner: Klaus Becker
Ahrtalstraße 5, 53501 Grafschaft-Ringen

Telefon: 02641/8007- 90
E-Mail: klaus.becker@gemeinde-grafschaft.de 

Spielplatz wird neu geordnet

Spielplatz wird neu geordnet

Der Spielplatz in der Grünstraße wurde am vergangen Samstag angefangen neu zu ordnen. Die über zwanzig Jahre alten Bahnschwellen entsprechen nicht den zurzeit bestehenden Sicherheitsbestimmungen eines Spielplatzes. Auf diesen Hinweisen beruht die angemessene Neugestaltung des Spielplatzes am Sportplatz. Durch das Entfernen der Bahnschwellen wird diese Spielhälfte einige Zeit nicht genutzt werden können.

Mit schweren Geräten und fleißigen Hände wurde durch Teilen der Bürger und des Ortsbeirates unter Leitung des Ortsvorstehers Andreas Ackermann die stabilen festverankerten Bahnschwellen aus dem Erdreich gezogen und gestapelt.

Weiterhin wurde an der Seilbahn der Absprunghügel um mehrere Zentimeter erhöht, sodass alle Kinder die Bahn ständig benutzen können.

In den nächsten Wochen werden weitere Maßnahmen durchgeführt, wofür sich gerne Eltern und Bürger beim Ortsvorsteher melden können.

 

Am Spielplatz

Gelsdorf Karnevalzug 2017

Gelsdorf Karnevalzug

Am Weiberdonnerstag wurde der Tradition wieder einmal ihren Lauf gelassen.

Nach der Zugaufstellung um 14:11Uhr in der Altenahrer Straße mit 12 Gruppen darunter 6 Traktoren mit Anhänger setzte sich der Zug in Gelsdorf in Bewegung.

In diesem Jahr mit der Prinzessin Getrud I die ihren närrischen Volk nicht nur Kamelle bescherte, sondern einen wunderschönen und „trockenen“ Umzug.

 

Gemeindeentwicklungskonzept f├╝r die Grafschaft

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Dienstag, 21. Februar 2017 um 18.00 Uhr lädt die Gemeinde Grafschaft ihre Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung in die Sporthalle in Ringen ein. Anlass ist der Auftakt für das Projekt „Gemeindeentwicklungskonzept für die Grafschaft“. Ziel der Gemeinde ist es zunächst, gemeinsam mit dem beauftragten Planungsbüro plan-lokal aus Dortmund sowie mit dem Büro für kommunale Meinungsforschung Vielhaber aus Sundern durch intensive Bürgerbeteiligung ein breit angelegtes Meinungsbild der Grafschafter Bevölkerung zu erstellen. Dieses soll in der späteren Planungsphase in ein zukunftsweisendes Konzept einfließen.

Im November startete das Vorhaben Gemeindeentwicklungskonzept mit einer telefonischen Befragung der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Grafschaft. Bei dieser repräsentativen Erhebung konnten umfangreiche Erkenntnisse darüber erlangt werden, welche Meinungen und Vorstellungen im Zusammenhang mit der vergangenen und zukünftigen Gemeindeentwicklung bestehen. Die ausführliche Präsentation der Befragungsergebnisse wird Inhalt der Veranstaltung am 21. Februar sein. Im weiteren Verlauf des Abends werden die Möglichkeiten vorgestellt, die den Bürgerinnen und Bürgern zur aktiven Beteiligung zur Verfügung stehen. Hierzu zählt ein Online-Portal, auf dem die Bevölkerung ihre Ideen und Anregungen zu den zentralen Themen der Gemeindeentwicklung einbringen kann. Weiterhin werden im Mai fünf Ortsteil-Werkstätten angeboten, zu denen jeweils nach Dörfern gebündelt eingeladen wird. Die Termine finden Sie bereits hier.

Dienstag, 16. Mai 2017 um 18.00 Uhr
für Gelsdorf und Eckendorf
Mehrzweckhalle Gelsdorf

Weitere Informationen zum Gemeindeentwicklungskonzept sind erhältlich bei: Gemeinde Grafschaft, Bereich Gemeindeentwicklung/Wirtschaftsförderung, Ansprechpartner: Klaus Becker, Ahrtalstraße 5, 53501 Grafschaft-Ringen, Telefon: 026 41 / 80 07- 90, E-Mail: klaus.becker@gemeinde-grafschaft.de sowie auf www.gemeinde-grafschaft.de unter „Aktuelles“.

 

Herzliche Grüße

Andreas Ackermann

Ortsvorsteher

Baumsorten f├╝r Stra├čen in Gelsdorf 2017

Baumsorten auswählen:

1) Spitzahorn

2) Säulen-Eiche

3) Säulen- Hainbuche

4) Säulen Beresche

5) Winterlinde

6) Kugelkirsche

7) Säulen Ahorn

 

Wissenwertes zu den Baumsorten                                                 Stand:12.02.2017

 

1)     Spitzahorn

Acer platanoides ‘Cleveland‘, Spitzahorn ‘Cleveland‘

Wuchshöhe 10,0 – 12,0 m                Wuchsbreite 6,0 -8,0 m

2)     Säulen Eiche            

     Quercus robur 'Fastigiata Koster', Säulen-Eiche

 

Großer Baum säulenartig bis schmal. Eicheln im flachen Fruchtbecher im Herbst.

Wuchshöhe 15- 20 m hoch              Wuchsbreite 3 bis 5 m

 

3)Säulen-Hainbuche

Carpinus betalus ‘Frans Fontaine‘ Säulen-Hainbuche

Wuchshöhe 6,0 – 10,0 m                  Wuchsbreite 4,0 -7,0 m

4) Säulenberesche

       Sorbus auc. ‚Fastigiata‘ , Säuleneberesche

Im Mai/Juni kommen die weißen Blüten hervor, die in breiten flachen Rispen sitzen. Ihnen folgen im September große krebsrote Beeren, die lange haften.

Wuchshöhe 5,0 – 8,0 m                    Wuchsbreite 100 - 150 cm

 

 

 

5) Winterlinde

Tilia cordata ‘Rancho‘, Winterlinde ‘Rancho‘

Wuchshöhe 10,0 – 15,0 m                Wuchsbreite 4,0 -6,0 m

6) Kugelkirsche

Wuchs

buschig, langsam wachsend, auffallend kurztriebig

Wuchsbreite

200 - 300 cm

Wuchsgeschwindigkeit

10 - 25 cm/Jahr

Wuchshöhe

200 - 300 cm

 

7) Säulen Ahorn        

Acer platanoides ‘Columnare Typ Ley I-III‘,

Wuchshöhe 8,0 – 12,0 m                  Wuchsbreite 2,0 -7,0 m

Nachruf; Franz Josef Gerharz

Nachruf     

                                                                                       

Am 25.11.2016 verstarb im Alter von 89 Jahren

Herr Franz Josef Gerharz

aus Grafschaft – Gelsdorf

Von 1974 bis 1979 übte er das Amt des Ortsvorstehers des Ortbezirks Gelsdorf aus.

Herr Franz Josef Gerharz hat sich stets engagiert und uneigennützig für die Belange der Allgemeinheit eingesetzt.

Ortsgemeinde Gelsdorf wird sein Andenken in Ehren halten.

 

Für den Ortsbezirk Gelsdorf

 

Andreas Ackermann

Ortsvorsteher