Aktuelles

Aufbau des ├╝ber 100 j├Ąhrigen Bildstocks in Gelsdorf

Aufbau des über 100 jährigen Bildstocks in Gelsdorf.

 

Nach einem kurzen aber heftigen Sommer mit Blumenwiesen und Erdbeeren in unserem Dorf, ist der Bildstock auf dem Meckenheimer Weg fertiggestellt worden.

Die Arbeiten waren überschattet von der Finanzierung aller Materialien und den Leistungen der motivierten Handwerker die durch ihre Arbeit an dem Heiligen Haus ihr Können unter Beweis gestellt haben.

Für die Erstellung des Fundamentes und des Einsetzens des Bildstockes sind die Helfer Franz-Josef, Ali, Walter, Norbert, Elfi, Anneliese, Dieter, Hella, Peter, Ralf und Andreas zuständig.

Für die Erstellung des Dachstuhles und der Schieferung waren die Dachdeckermeister Gregor und Max Orth sowie Andreas, Markus, Franz-Josef, Elfi, Sabine zuständig und führten die Arbeiten wie jeder es sehen kann fachgerecht durch.

Die Pflasterarbeiten  wurden durch eine Spende ermöglicht. Die Arbeiten haben die Handwerker Ralf, Andreas, und Rene` mit Unterstützung von Elfi zeitnah umgesetzt.

Nicht nur die Arbeiten sind von Großer Bedeutung sondern die Finanzierung des Gesamten Bauwerks ist ein wichtiger Baustein dieses Projektes. Zum Glück haben die Firmen Gebrüder Orth GmbH, Soendgen Keramik, Bernd Schwegmann GmbH; Raiffeisenbank Voreifel eG, Zimmerei Thomas Schulze-Hillert, Gebäudereinigung Frank Meumerzheim und die Fa. Innogy  dieses für unser Dorf unterstützt.

Die Freude das diese Haus für die Allgemeinheit jetzt in seiner vollen Pracht neben den anderen über 100 Jährigen Kreuzwegstationen in Gelsdorf wieder stehen kann, freut natürlich den Ortsbeirat und den Ortsvorsteher Andreas Ackermann.

Für weitere Finanzielle Unterstützung würden sich der Ortsvorsteher und auch alle anderen Unterstützer sehr freuen. Durch den Förderantrag Ländlicher Raum im Kreis Ahrweiler der am 1. Februar 2018 gestellt und bewilligt wurde, wird dieses Gebäude mit 25% der Kosten gefördert und ist nach 6. monatiger Bauzeit jetzt fertig gestellt. Somit hat die 6.Kreuzwegstation einen neuen Standort in Gelsdorf bekommen.

Für die Zukunft wird angestrebt die Häuser von den Kreuzwegstationen zu vervollständigen und in Gelsdorf einen Platz zu geben. Denn die über 100 jährigen Bildstöcke bilden einen außergewöhnlichen Schatz für unseren Ort.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andreas Ackermann

Ortsvorsteher

P.S. Als Anlage habe ich einige Impressionen beigefügt.

 

 

Bild: privat

 

In der Bereich Fotos können auch noch weitere Fotos angesehen werden.

Viel Spaß dabei.

 

Aufbau Bildstock in Gelsdorf geht weiter.

Aufbau Bildstock in Gelsdorf

Die Mauern des Bildstock`s am Meckenheimer Weg stehen schon. Jetzt geht es weiter.

Der Dachstuhl wird gezimmert und gestrichen. Nach dem zimmern wird das Holz fachgerecht aufgestellt. Weitere Arbeiten werden von Fachleuten durchgeführt, die als Spende dazu beitragen das das Heiligen Haus mit der 6. Kreuzwegstation preiswerter errichtet werden kann. Es geht Mitte Juli weiter.

Über jede Hilfe freut sich die Dorfgemeinschaft der Ortsbeirat und der Ortsvorsteher Andreas Ackermann

 

Für Fragen zum Thema Hilfe und Spenden, steht Ihnen der Ortsvorsteher Andreas Ackermann gerne zur Verfügung!

Foto: privat

Aufbau Bildstock in Gelsdorf

Aufbau Bildstock in Gelsdorf
Meckenheimer Weg
Dienstag den 12.Juni 2018 um 17:15Uhr bis 19:00Uhr
Freitag den 15.Juni um 17:00Uhr bis 19:00Uhr
Samstag 16.Juni um 9:30Uhr bis 15:00Uhr
Über jede Hilfe freut sich die Dorfgemeinschaft
der Ortsbeirat und der
Ortsvorsteher Andreas Ackermann

Gleich zweimal F├Ârdergelder f├╝r aktive Gelsdorfer

Gleich zweimal Fördergelder für aktive Gelsdorfer

Am Mittwochnachmittag, den 16.05.2018 wurden im Kreishaus einige Fördergelder an aktive Gruppierungen und Vereine durch Landrat Dr. Jürgen Pföhler verteilt. Da war die Freue der aktiven Gelsdorfer groß. Der Förderverein der Grundschule Obere Grafschaft um Rektorin Jeanette Schroerlücke und die Vorsitzende Steffie Dräther mit einigen Kindern haben 1.000,-- € erhalten, um den Theaterraum der Schule aufzurüsten.

Der Ortsvorsteher Andreas Ackermann mit seiner Stellvertreterin Ingrid Meumerzheim erhielten für die Dorfgemeinschaft einen Förderpreis für den Aufbau des über 100 Jahre alten Bildstockes „6. Kreuzwegstation“. 

Foto: privat

Pfingstzeltlager in Heuzert der Gelsdorfer Katholischen Jugend.

Pfingstzeltlager in Heuzert der Gelsdorfer Katholischen Jugend

Nach zwei Jahren war es endlich wieder soweit!

Das Pfingstzeltlager in Heuzert von der „alten“ Katholischen Jugend Gelsdorf wurde wieder seit mehreren Wochen in vollen Zügen geplant.  Am Freitagnachmittag begann die Anreise nach Heuzert schon mit vielen Teilnehmern, die den Aufbau auf dem Zeltplatz durchführten. Am nächsten Tag reisten noch einige nach.

Am Samstagnachmittag wurde eine Brauereibesichtigung in Hachenburg mit Sehnsucht erwartet. Am frühen Morgen beim Frühstück wurden schon Pläne geschmiedet, wie und wann wir gemeinsam zur Brauerei gefahren werden. Um 15Uhr wurde dann vom Zeltlager losgefahren. Wir wurden abgeholt und bekamen eine tolle Führung durch die Abfüllanlage und durch den Zwickelkeller,  wo jeder selbst den Bierhahn bedienen durfte. Nach der ausgiebigen Führung wurde bei einer deftigen Kartoffelsuppe und verschiedenen Sorten Bier und Radler die weiteren Pläne für den Tag geschmiedet. Im Zeltlager angekommen, wurde zügig zwei Mannschaften gebildet, um „Flunkiball“ auf dem Rasen des Zeltplatzes zu spielen. Die zwölf Männer wurden erst spät am Abend müde und waren froh einen schönen sonnigen Tag im Westerwald verbracht zu haben. Die nächsten Tage wurden bei sonnigen Wetter mit fantastischen Spielen nach Art der „älteren“ katholischen Jugend lustig und gemütlich verbracht.