Gästebuch

neuer Eintrag
Code


erste Seite - 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - nächste Seite - letzte Seite
Am 26.2.2016 schrieb elisabeth m├╝ller ( E-Mail: dalles (at) web.de - Homepage: http://lebenswerte-grafschaft.de ) ins Gästebuch:

liebe gelsdorfer, hier eine stellungnahme zum Verkehrsgutachten, die die ortsbeir├Ąte aus vettelhoven und eckendorf abgegeben haben. man kann sie so verwenden oder/und seine speziellen vorstellungen miteinbringen. gelsdorf w├Ąre, wenn bestimmte planf├Ąlle des gutachtens realisiert werden stark von zunehmendem verkehr betroffen. ich habe an der ortsbeiratssitung in gelsdorf teilgenommen. gerade deshalb ist es mir ein anliegen die weiter unten formulierte vorlage weiterzuleiten. in der hoffnung das einige gelsdorfer ihre homepage lesen und das noch vor dem 29.2.2016 liebe gr├╝├če aus eckendorf elisabeth m├╝ller



























Gemeindeverwaltung Grafschaft ............................................



Ahrtalstra├če 5 ....................................................



53501 Grafschaft-Ringen ....................................................



Datum : ......................................







Sehr geehrte Damen und Herren,



bezugnehmend auf die Erg├Ąnzungsuntersuchung zur Erweiterung des Innovationsparks Rheinland (SSP Consult, April 2015), m├Âchte ich hiermit folgende Anregungen bzw. Verbesserungsvorschl├Ąge zur Verkehrsituation auf der Grafschaft einbringen:



Ich bitte die Verwaltung und die zust├Ąndigen gemeindlichen Gremien, vorerst auf weitere verkehrliche Anbindungen des IPR zu verzichten, und zwar aus folgenden Gr├╝nden:



1. Die angedachten infrastrukturellen Ma├čnahmen (u.a. einer weiteren Anschlu├čstelle [= AS] an die A 61) h├Ąngen vom Wohlwollen und den Finanzen des Bundes ab oder f├╝hren zu einseitigen Belastungen der Ortsbezirke der oberen Grafschaft.



2. Die derzeitige Anbindung des IPR an die A 61 weist eine ausreichende Kapazit├Ąt auf, zumal sie ausschlie├člich f├╝r den durch das Gewerbegebiet induzierten Verkehr geschaffen wurde. Dies wurde in der ersten Version des Verkehrsgutachtens auch so ausdr├╝cklich best├Ątigt. Der Anschluss Ringen/Beller sei f├╝r den durch die Ansiedlung HARIBO anfallenden Verkehr absolut ausreichend.



Zudem habe sich die Fa. HARIBO auch ausdr├╝cklich darauf berufen, dass die gute – vorhandene – Verkehrsanbindung des Innovationsparks Rheinland an die Autobahn A 61 ein mit entscheidender Faktor f├╝r die Standortentscheidung gewesen sei.



3. Durchgangsverkehr geh├Ârt auf die Autobahn.



4. Realisierung, Akzeptanz und Halbwertszeit des im vorbezeichneten Verkehrsgut-achten mitber├╝cksichtigten FOC sind ungewi├č.



5. Die tats├Ąchliche Entwicklung der Arbeitspl├Ątze im IPR ist spekulativ.



6. Infolge einer Erweiterung des Stra├čennetzes im Bereich des IPR w├╝rden weitere landwirtschaftliche Fl├Ąchen versiegelt.



Zur Entlastung des Durchgangsverkehrs ├╝ber die L 83 in Stauzeiten auf der A 61 soll kurzfristig ein Durchfahrverbot f├╝r Lkw von Gelsdorf bis Bad Neuenahr eingerichtet (und kontrolliert) werden.



Sollte die Kapazit├Ąt der derzeitigen Infrastruktur mit der Inbetriebnahme der HARIBO-Lager-, -Produktions- und -Verwaltungsst├Ątten sich als nicht ausreichend erweisen, schlage ich folgende Vorgehensweise vor:



1. Es soll auf einen dreispurigen Ausbau der A 61 (in beide Fahrtrichtungen) durch das BMVI hingewirkt werden.



2. Im Kontext des Ausbaus der A 61 kann, sofern sich die f├╝r die Anbindung des IPR gebaute AS als Nadel├Âhr f├╝r den Lkw-Verkehr erwiesen hat, selbige optimiert werden oder



3. erst als letzte M├Âglichkeit durch eine neue AS gem├Ą├č Planfall 4 a im Bedarfsfalle erg├Ąnzt werden.







Mit freundlichen Gr├╝├čen
Am 20.1.2016 schrieb Hans L├╝hring ( E-Mail: hans (at) luehring.de ) ins Gästebuch:

Hallo zusammen, ein frohes neues Jahr allen Gelsdorfern!

Eine kurze Frage: Wie ist denn der Stand der Dinge beim vor mehr als einem Jahr geplanten kleinem "Einkaufszentrum"?
Am 23.12.2015 schrieb Bernd Pfeifer ( E-Mail: pfeifer.bernd (at) arcor.de ) ins Gästebuch:

Allen Gelsdorfern, insbesonder meinen ehemaligen Mitstreitern im Ortsbeirat w├╝nsche ich frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. M├Âge 2016 in der Entwicklung von Geldorf ein gutes Jahr werden und das Dorfentwicklungskonzept weiter zielstrebig umgesetzt werden.
Am 29.7.2014 schrieb Vroni ins Gästebuch:

interessant!
Am 21.3.2014 schrieb Hans L├╝hring ( E-Mail: hans (at) luehring.de ) ins Gästebuch:

Da f├╝r unseren Ortsbeirat anscheinend das Internet immer noch Neuland ist und weder Bem├╝hungen f├╝r einen zukunftssicheren Ausbau (damit meine ich nicht DSL!) zu erkennen sind und Informationen zum Stand der Problematik selbstredend nicht gegeben werden (ich vermute einfach mal es interessiert die Herren nicht), habe ich mich selbst mal etwas schlau gemacht.

1. In Teilen von Gelsdorf ist ├╝ber Vodafone LTE verf├╝gbar. Bei mir wurde eine max. Verbindungsgeschwindigkeit von 10 MBit/s gemessen. Ist nat├╝rlich ein Witz im Vergleich zu VDSL, aber immerhin 5x so schnell wie momentan ├╝ber DSL. KO-Kriterium f├╝r mich: Volumenbegrenzung.

2. Wir liegen (obwohl in RP im Verbreitungsgebiet von Unitymedia! Nach einem kurzem Schriftwechsel und einem Telefonat hat sich Unitymedia grunds├Ątzlich bereit erkl├Ąrt bei gen├╝gendem Interesse auch in Gelsdorf (wie auch in Altendorf) aktiv zu werden. Hier sind Verbindungen bis zu 200 MBit/s m├Âglich. DAS w├Ąre zukunftssicher. Baupl├Ąne m├╝ssen bei Unitymedia eingereicht werden. Die einmaligen Anschlu├čkosten betragen voraussichtlich ca. 400.- Euro.

3. B:NT best├Ątigte mir schriftlich, dass noch in diesem Jahr Gelsdorf zum Ausbaugebiet f├╝r VDSL geh├Ârt. Ein Zeitpunkz konnte mir allerdings nicht genannt werden. Maximale Geschwindigkeit bei B:NT liegt h├Âchstwahrscheinlich bei 50 MBit/s.

Also: Hoffnung in Sicht f├╝r alle die ein zeitgem├Ą├čes Internet beruflich oder privat nutzen wollen oder m├╝ssen.

Auch an dieser Stelle noch einmal mein Appell an den Ortsbeirat: Unternehmt etwas! Es kann doch nicht wahr sein, dass Eure Highlights des Jahres das Sibbeschr├Âm-Turnier und der Dreck Weg Tag sind. Sie d├╝rfen sich gerne mit mir in Verbindung setzten, falls Sie Fragen zum Stand der Technik und zu den Auswirkungen des Ausbaus von Informationstechnologien auf die Zukunftsf├Ąhigkeit eines Ortes haben.

erste Seite - 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - nächste Seite - letzte Seite