Gästebuch

Datenschutz-Hinweis: Alle Angaben in diesem Formular sind freiwillig. Was Sie hier eingeben, wird auf dieser Webseite veröffentlicht. Bitte machen Sie daher nur Angaben, die jeder sehen darf.
Wenn Sie einen einmal veröffentlichten Eintrag wieder löschen lassen möchten, wenden Sie sich bitte an den Inhaber der Webseite gemäß Impressum.

neuer Eintrag
Code


erste Seite - vorige Seite - 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - nächste Seite - letzte Seite
Am 3.11.2011 schrieb Hans L√ľhring ins Gästebuch:

Hallo liebe Mit-Gelsdorfer!

Seit 4 Jahren wohnen wir jetzt hier und haben es nie bereut nach Gelsdorf zu ziehen. Nun ja, fast nie bereut.
Was ich nicht verstehen kann, ist das es in Meckenheim mit all seinen Vororten, in Rheinbach mit seinen Vor- und H√∂henorten und mittlerweile auch in weiten Teilen der Grafschaft (Dank b:nt) m√∂glich ist schnelles Internet zu bekommen. Nur Gelsdorf (mittendrin, umgeben vom schnellen Internet) bleibt das "Tal der ahnungslosen Hinterw√§ldler". Dabei w√§re es f√ľr uns sicherlich nicht nur im privaten Bereich sch√∂n die M√∂glichkeiten die das Internet heute bieten kann zu nutzen - nein, auch beruflich verzweifle ich h√§ufig (ich nutze eine der gr√∂√üten deutschen Datenbanken) weil die √úbertragung mal wieder so lange dauert, dass man bequem zwischendurch Kaffee trinken kann. Warum ist in Gelsdorf nicht m√∂glich, was in unseren Nachbargemeinden schon lange m√∂glich ist. Kann es denn wirklich sein, dass wir die einzigen sind f√ľr die Lebensqualit√§t nicht nur aus der Existenz eines Junggesellenvereins, eines Kirchenchors und der freiwilligen Feuerwehr besteht? Damit wir uns nicht falsch verstehen: All diese Vereine sch√§tze ich sehr, sie machen einen gro√üen Teil des d√∂rflichen Lebens, des Miteinanders und des Gemeinschaftsgef√ľhls aus. Nur habe ich nach 4 Jahren leerer Versprechungen das Gef√ľhl, das diejenigen unter uns, die sich ein wenig in die virtuelle Welt einklinken wollen (oder m√ľssen) nicht ernstgenommen werden.
Wer ähnlich denkt darf sich gerne per E-Mail an mich wenden. Vielleicht schaffen wir gemeinsam ja das, was unserern Nachbargemeinden auch gelungen ist.

Gr√ľsse an alle Gelsdorfer(innen).
Am 11.10.2011 schrieb dascha ( E-Mail: harald.klossig (at) t-online.de ) ins Gästebuch:

ich hab da mal gewohnt und gr√ľ√üe alle um das Schloss ;)
Am 1.11.2010 schrieb Anne u. Arno Kochems ( E-Mail: akochems (at) t-online.de ) ins Gästebuch:

Hallo Gelsdorfer,
wir waren mit unserem Bautz von Mesenich/Mosel auf das 15. Tag der offenen H√∂fe gekommen.Uns hat das Wochenende sehr gut gefallen. Auch der Ortsvorsteher Herr Ackermann hat sich sehr um uns bem√ľht. Hatten unseren Platz an der Feuerwehr. Werden auf jeden fall n√§chstes Jahr wieder kommen.

Die Traktorfreunde
Radischberger Junge

Arno und Anne Kochems
Am 24.10.2010 schrieb Ludwig Profittlich ins Gästebuch:

Hallo zusammen,

sind eben von Gelsdorf vom "Tag der offenen H√∂fe" zur√ľck gekommen.
Es hat uns, so wie jedes Jahr, sehr gut gefallen. Macht weiter so.

Viele Gr√ľ√üe

Ludwig Profittlich

Vorsitzender der Oldtimer-Freunde Swisttal-Odendorf
Am 24.10.2010 schrieb Dirk Heuser ( E-Mail: mickedirk (at) freenet.de ) ins Gästebuch:

Der heute Tag war f√ľr die ganze Familie wiedermal ein Erlebnis.Der Tag der offenen H√∂fe ist f√ľr alle eine bereicherung.Vielen Dank an alle die diese Tage organisieren und helfen.
Weiter So !!!!!
Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.
Vielen Dank.....
Fam.Heuser

erste Seite - vorige Seite - 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - nächste Seite - letzte Seite